Das Team

 

DSC_0590
Vanessa Strauß

Vereinstätigkeiten:
– 1. Vorsitzende
– Vermittlung
– Spendenannahme

Seitdem ich damals 2010, bei der Adoption meines Hundes Rudi, in Kontakt mit dem Thema Auslandstierschutz gekommen bin, lässt mich das Thema nicht mehr los.

Ich beschloss damals, dass ich die Tiere mit ihrem Leid nicht allein lassen kann und will.
Zuerst begann ich als regelmäßige Pflegestelle zu arbeiten, knüpfte tolle Kontakte, wurde aktive Helferin und war ziemlich schnell mitten im Tierschutzleben. Natürlich gab es auch Familienzuwachs im Laufe der Jahre. Ich bin stolze Mama zweier Töchter und auch dreifache Hunde- und siebenfache Katzenmama.

Im Laufe der Jahre habe viele Arten und Seiten des Tierschutzes kennengelernt, war auch mal an meine persönlichen Grenzen gestoßen. Aufgeben war allerdings keine Option.

Dank all dieser Erfahrungen darf ich mich heute, gemeinsam mit einer Gruppe Gleichgesinnter, als Step by Paw e. V. für das Wohl der Tiere einsetzen.

28423609_1035534769921345_8893213068617458728_o
Sarah Tamim

Vereinstätigkeiten:
– 2. Vorsitzende
– Schriftführerin
– Vermittlung
– Spendenannahme

Ich habe zwei Kinder, drei Hunde und eine Katze. Allesamt wundervoll!

Seit ich denken kann, liebe ich Tiere. Bereits als Kind war ich vernarrt in diese wundervollen Wesen und nutzte jede freie Minute mit den Hunden in meiner Umgebung spazieren zu gehen.

Meine Mutter verdrehte damals oft die Augen, wenn ich mit einem neuen Haustier ankam – alles Tiere, die mir der Himmel geschickt hatte und die meine Hilfe benötigten.
Besonders damals meine Ratte „Kiwi“. Sie sollte Schlangenfutter werden und ich konnte das nicht zulassen.
Ich bettelte so lange, sodass ich sie letztendlich behalten durfte.
Wir hatten eine unglaublich innige und vertraute Beziehung. Sie folgte mir auf Schritt und Tritt. Ich nahm sie mit zur Schule, wo sie sich unter meinem Pulli versteckte, mit in den Urlaub nach Dänemark. Kiwi musste einfach überall hin mit!
Ich war nie ein Kind, das das Interesse an der Versorgung ihrer Tiere verlor. Ich kümmerte mich gern. Sehr gern sogar.

Es gab gar keine andere Option für mich, als mich für den Tierschutz zu engagieren. Schon mit 11 tat ich dies, indem ich gänzlich auf Fleisch verzichtete.

Im Mai 2013 nahm ich dann meinen ersten Pflegehund aus Ungarn zu mir: Texas. Und er blieb.
2016 folgte dann Hera aus dem Tierheim Nyírmada/Ungarn.
Die beiden bereichern mein Leben enorm und ein Leben ohne Hunde kann und will ich mir gar nicht mehr vorstellen.

Ab Sommer 2013 entschied ich mich gemeinsam mit „Step by Paw“ das Tierheim Nyírmada/ Ungarn zu unterstützen. Seitdem waren wir einige Male vor Ort. Es gab traurige Momente, aber auch sehr erfüllende.

Die Tiere brauchen uns, solange es Menschen gibt, die ihnen Unrecht tun.
Sie können sich nicht selbst schützen. Deshalb sehe ich es als meine Aufgabe dies so gut ich kann mit zu übernehmen. Weil ich sie liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: